Meine neue Gedankenstütze sagt “Hallo”

on 24. Februar 2017

*kostenlose Testprodukte mit einem Schuss Werbung*

*

Hallo meine Lieben, heute stelle ich euch einen selbst gestalteten Taschenkalender mal vor. Denn wenn man älter wird, vergisst man auch mal was. Leider schaffe ich es auch nicht richtig meine Termine in mein Handy zu übertragen. Entweder telefoniert man damit oder es ist grad nicht zu Hand. Nach dem Gespräch denkt man sich *Ach mach ich gleich* und Schwupps ist es auch den Gedanken gestrichen. Eine andere Variante – Zettelwirtschaft – und wer weiß denn schon wo die ganzen Zettel hin sind ? Ich schweife vom Thema ab. 🙂

Also – Einen Kalender den ihr individuell selbst gestalten könnt für die Familie oder für Freunden dies ist immer eine schöne Überraschung oder Geschenk Idee. Sie ist nicht nur schön sonder auch sehr sehr sinnvoll. Vielen herzlichen Dank das ich so einen schönen Kalender habe und die Möglichkeit hatte ihn selbst zu gestalten.

Damit Ihr mal einen Eindruck bekommt wie kinderleicht es ist, habe ich euch mal ein paar Screenshots vorbereitet. Es ist soooo einfach, denn die Homepage MeinTaschenkalender bietet euch auch gleich ein “Gestaltungs – Vorschau –  Tool” an. In dem ihr die Entwicklung eures Kalender live miterleben könnt.

Step 1 + Step 2 
Ihr habt ihr drei verschiedene Formate die euch angeboten werden. DIN A6 oder 15 x 14 das ist so in etwa CD größe oder DIN A5 – der gängige. Danach könnt ihr wählen zwischen Classic und Premium. Classic beinhaltet ein durchsichtigen Kunststoffumschlag der schützt die auf stabilem Karton gedruckte Covergestaltung, ein schmales Verschlussband in 8 Farben wählbar und eine Visitenkartentasche aus Kunststoff zum selbst einkleben
Premium beinhaltet einen Umschlag aus hochwertiger Lederfaser, ist direkt mit Covergestaltung bedruckt, hat ein breites Verschlussband das in 10 Farben wählbar ist und eine große Dokumententasche am Schluss.  Ich durfte mir liebenswürdiger Weise  einen Premium Kalender gestalten.
Auch der Anfangs – Monat kann gewählt werden. Entweder fortlaufend oder zum Jahresanfang.
Step 3: 

Hier könnt ihr euch die die Schriftart, Textfarbe als auch die Hintergrundfarbe für das Cover aussuchen. Es werden sogar Designs angeboten und verschiedene Muster wie ihr euer Covern bunt gestalten könnt. Das Titelblatt lässt sich ganz einfach umbenennen je nach dem was Ihr für Wünsche habt. Man hat auch die Möglichkeit auf der Vorderseite ein Foto ein zufügen. Alles ist ohne Extrakosten verbunden. Ich habe mich für mein Logo entschieden natürlich sind die Farben auch dementsprechend angepasst. Die Rückseite lässt sich genauso einfach gestalten. Wenn man dann alles ausgewählt hat, und zufrieden ist,  klickt man einfach oben auf *Weiter* und schon geht´s zur nächsten Seite.

Step 4:
Auf der ersten Seite kann man eine Begrüßung eingeben und auch seine persönlichen Daten wenn mal der Kalender verloren geht. Es werden einige Ideen vorgestellt, wenn man das aber nicht möchte kann man auch seinen eignen Text eingeben. Da ich eine kleine Schussel-Liese bin und oft was verliere, habe ich mich dazu entschieden meine Daten mit ein zu tragen. Damit hoffe ich natürlich auf ehrliche Finder und das mein Kalender zu mir zurück kommt.
Step 5:
Danach klickt man einfach oben auf Seitenlayout und kann dort geht es mit dem gestalten weiter. Hier hat man die Möglickeit seine Farbe und das Design auszuwählen.
Ich habe mich für den klassischen Kalender und natürlich in blau entschieden. Zuzüglich könnt ihr noch Feiertage, Namenstage, Zeitangabe, Sternzeichen oder Mondphasen hinzufügen. Je nach Wunsch. Ich habe mich nur für die Feiertage in Deutschland entschieden.
Step 6:
Auch den Tag kann man individuell selbst gestalten. Für Sportler kann man seinen Trainingtag hinzufügen oder für Leute die etwas vergessen – so wie mich – eine To-Do-Liste. Das wären dann die großen Tagesmodule.
Auch die kleinen Tages Module wie Arbeit, Wetter, Bier oder die Regel – für uns Frauen natürlich sehr wichtig – können hinzugefügt werden. Wenn man drauf klickte werden einem die Beispiele angezeigt. Hier habe ich mich für nichts entschieden denn das war mir etwas zu viel für eine Tagesplanung.
Step 7: 
Dann gibt es noch ein Wochenmodul auch hier lässt sich vieles nach den persönlichen Wünschen einrichten. Es gibt drei verschiedene Module mit jeweils derselben Auswahlmöglichkeit und je nachdem wie man das möchte wird das unten rechts oder links im Fenster mit angezeigt. Hier habe ich mich für die großen Tagesmodule *ToDo-Liste* auf beiden Seiten entschieden.
Step 8:
Wenn man mit der Gestaltung zufrieden ist kann man dann auf *Anhänger* drücken. Dort findet mann zwei verschiedene Blogs. Es werden einem jeweils 8 Seiten extra angeboten. Hier hat man die Entscheidung von einer Jahresübersicht bis Notenlinien oder einfach nur Linien, Geburtstagskalender, Familie und Gesundheit. Damit werden viele extra Wünsche abgedeckt. Hier habe ich mich für Geburtstage entschieden, denn auch diese vergesse ich leider immer wieder.  🙁
Bei den andren 8 Seiten habe ich mich für Telefon und Adressen entschieden da für mich Schule und Noten nicht mehr in Frage kommen. Aber je nach Bedürfnisse wird hier einiges Angeboten und lässt keine Wünsche mehr offen.
Das war es auch schon:
Nun noch einmal alles kontrollieren und dann klickt man einfach auf Bestellformular. Hier wird einem eine Zusammfassung des selbst gestalteten Kalender aufgelistet und dargestellt. Hier sollte man noch mal gründlich nachlesen und sich sicher sein ob die gewünschte Einstellungen richtig sind. Sobald man sich dafür entschieden hat klickt man einfach auf den Warenkorb und schon kann man sein Taschenbuch bestellen.
Diverses Zubehör wird einem auch angeboten. Nachdem man alles fertig eingegeben hat und die Bestellung abschließen möchte klickt man auf *Bestellen* und ergänzt nur noch seine Adressdaten und die Zahlungsart.
[metaslider id=2441]

Und so schnell kann man sein seinen eignen Taschenkalender selbst gestalten. Ich finde diese Idee die dahintersteckt ziemlich genial. Denn immer wenn man ein Taschenkalender kauft gibt es dort so viele Sachen die man eh nicht nutzt oder nicht gebrauchen kann. Das ist nur Platzverschwendung meiner Meinung nach oder auch Papierverschwendung.  Denn meistens werde diese Seiten nicht genutzt oder Zweckemfremdet.

Hier habe ich nun einen Taschenkalender den ich gerne bei mir haben werde und denn er ist meinen Wünschen und Bedürfnissen angepasst.

Die Preise variieren von 18 EUR  bis 25 EUR das hängt aber nur vom Cover und Größe ab.  Wer noch nicht genug hat kann sich ein Notizbuch oder ein Wandbilder auch dazu noch selbst gestalten. Das alles natürlich im mit dem dazugehörigen Tool von MeinTaschenkalenderMein Kalender war innerhalb einer Woche bei mir, ich finde das ging sehr schnell.

Wenn ihr Up-to-Date sein wollt dann schaut auch mal bei Instagram von  MeinTaschenkalender dort stellen sie Ihre neuen Produkte oder auch Ideen vor.

 Mein Fazit: Der Kontakt und der Service waren schnell und sehr nett. Sehr einfache Gestaltung und Bedienung auch sehr Benutzerfreundlich. Versand – sehr schnell, wenn man bedenkt das der Kalender erst angefertigt wird. Eindruck vom Produkt – sehr gute und stabile Verarbeitung. Alles ist so angekommen wie ich es bestellt habe. Ich freue mich wenn der Monat endlich anfängt und ich Ihn dann nutzen kann. Einiges werde ich auch jetzt schon eintragen.

Also wie gefällt euch mein Baby? Habt ihr denn was vermisst an eurem Kalender?  Nutzt Ihr nur euer Handy oder welchen Kalender?? Erzählt es mir….

Gute Nacht – Lieben Gruß Eure Nancy❤

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

hinterlasse ein Kommentar

Das könnte dich auch intressieren

%d Bloggern gefällt das: