Browsing Category:

Backen & Kochen

Style’n Cook – Schick, praktisch, robust

on 26. April 2017

*kostenlose Testprodukte mit einem Schuss Werbung*

*

Ruck Zuck nach meiner Anfrage bei Style’n Cook sind bei mir zwei riesige Pakete eingetroffen. Schon die Bilder aus dem Shop ließen mich staunen, doch die Realität übertraf bei mir alles. Ich habe eine Schmorpfanne und Kochtopf Aluguss in Titan-schwarz erhalten.  Beide haben einen Glasdeckel der eine stabile Gummi-Umrandung hat, so dass man sich auch nicht gleich verbrennt.  Die Griffe sind Hitze isolierend, ergonomisch und liegen gut in der Hand. Man könnte den Topf sogar in den Backofen bis zu 200 Grad lassen. Gut geeignet zum überbacken oder zum warm halten. Der Griff bei der Pfanne liegt ebenfalls gut in der Hand und ist auch sehr stabil befestigt. 

Was mir richtig gut gefällt, die beiden sind auf allen erdenklichen Herdplatten einsetzbar. Ich bin vor nicht all zu langer Zeit umgezogen und hatte ich meiner alten Wohnung ein Glaskeramik Herdplatte gehabt. Gut – dafür braucht man nicht unbedingt spezielle Kochtöpfe, aber es macht doch einen Unterschied. Außerdem waren meine schon etwas älter, und deswegen bin ich doppelt so froh und dankbar, diese beiden hochwertigen Produkte für meine neue kleine Wohnung zu bekommen haben.

Kommen wir nun mal zur einzelnen Artikeln, ich fange mal mit den Topf an – denn er musste gleich zweimal herhalten.  Ich habe gleich mal Kartoffeln gekocht für die Bratkartoffeln und dann Spinat für meine Freundin.

Style’n Cook Kochtopf Aluguss titan schwarz Topf inkl. Glasdeckel

Der Topf hat einen Durchmesser von 24 cm Induktion mit Glasdeckel und die Höhe liegt bei 11 cm. Er ist spülmaschinen- und  backofengeeignet. Wobei ich ihn nicht in die Spülmaschine gemacht habe, denn die Reinigung war super schnell, da ja nicht angehaftet ist.

Der Preis liegt bei 39,99 EUR wobei mir das Leistungsverhältnis sehr gut gefällt.
Kaufen könnt ihr den Topf -> HIER <-

Nach dem ersten durchspülen ging es auch gleich ans kochen. Die Kartoffeln kamen zu erst ran, da sie bei mir eigentlich immer am längsten brauchten. Das Wasser wurde sehr schnell zum kochen gebracht und es dauerte auch nicht lange bis meine Kartoffeln weich gekocht waren.

Es war dann kein Problem das Wasser aus dem Topf zu lassen, ich musste nicht wie gewohnt ein Handtuch nehmen um den Deckel zu befestigen. Ich konnte einfach die Griffe und den Deckel anfassen und das Wasser ablassen. Nachdem ich die Kartoffeln raus genommen habe, musste ich einfach nur kurz durchspülen  und dann war der Topf auch schon wieder einsatzbereit.

Wie man schön erkennen kann, ist nichts an dem Topf kleben geblieben. Der Spinat ist an keiner Stelle an gebacken oder kleben geblieben. Auch wenn ich mal ein paar Minuten nicht umgerührt habe, passierte nichts. Sehr positiv – wie ich finde.

Style’n Cook Schmorpfanne hoch Aluguss titan schwarz inkl. Glasdeckel

Der Pfanne hat einen Durchmesser von 28 cm Induktion mit Glasdeckel und die Höhe liegt bei 7,5 cm. Auch die Pfanne ist spülmaschinen- und  backofengeeignet. Der Preis liegt auch hier bei 39,99 EUR – der Preis ist richtig Klasse für diese Pfanne. Meine alte hatte mal mehr gekostet, aber sie war bei weitem nicht so gut.
Kaufen könnt ihr den Topf -> HIER <-

Ich habe mir überlegt ich mach mal Bratkartoffeln rustikal a la Nancy 😉 . Denn ich finde das ist für den Testlauf einer Pfanne schon die *Königsdisziplin*. Meine Bratkartoffeln haben noch die Schale dran denn mir schmeckt das ziemlich gut. Sie sind so leicht zu machen und ich könnte sie immer wieder essen.

Ganz einfach : Zwiebeln und Knoblauch in gewünschter Menge leicht anbraten dann die Kartoffeln dazu geben und weiter braten. Gewürzt habe ich sie mit Pfeffer, Salz und Kümmel. Das mag nicht jeder, aber für mich ist es das beste. Das war es denn auch schon, mehr kommt nicht dazu.

Nachdem wir dann fertig gegessen haben, habe ich mich zum Abwasch freiwillig gemeldet – HAHA ist ja meine Wohnung. 😉
Und der Abwasch hat mal weniger als 5 Minuten gedauert. Auch das Lagern des Topfes und der Pfanne war super schnell, denn die Deckel rutschen nicht weg und man kann sie gut stapeln.
Naaa was sagt ihr zu meinen beiden neuen Küchenfreunde. Seid ihr denn mit eurer Pfanne zufrieden?

Ich wünsche euch einen schönen Abend noch und sende euch liebe Grüße

Eure Nancy❤

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

 

Römertopf das kleine rustikale für zu Hause

on 30. März 2017

*kostenlose Testprodukte mit einem Schuss Werbung*

*

Ich finde es schön, wenn ich Produkte aus meiner Kindheit  wieder neu entdecke. Dazu gehört natürlich auch der Römertopf. Von damals kannte ich den Römertopf als Rumtopf oder als großer Zwiebel Behälter. Öfters habe ich ihn aber bei vielen Familien oben auf dem Küchenregal gesehen aber doch leider schon eingestaubt.

Also stellte ich meine Anfrage an Römertopf und bekam auch netterweise eine Zusage. Ich durfte mir für uns zwei Produkte aussuchen. Eines bekam ich zum Testen und das andere ist für euch zum Verlosen. Das ist sowas von unglaublich großzügig gewesen. Ich konnte es erst nicht glauben, habe mich dann aber so sehr für euch gefreut. Ein dickes Dankeschön geht an die Firma Römertopf, die jetzt ihr 50 jähriges Jubiläum feiert. Schon 1967 wurde auf der Handelsmesse in Hannover die Marke Römertopf vorgestellt.

Ich habe mir die Produkte mit sehr genau angeschaut und zu jedem habe ich mir meine Überlegungen gemacht, denn ich will nicht das es oben auf dem Regal landet. Meine Überlegung haben sich natürlich auf meine ganze Familie ausgebreitet. Ich dachte mir ein altbewährter klassischen Römertopf für ein Braten wäre schon was feines. Aber wann haben wir denn das letzte mal einen Braten gemacht?? Ich kann mich beim besten willen nicht erinnern.

Auch fand ich die neue Barbecue Serie sehr ansprechend. Hier dachte ich aber wie oft grillen wir und wie oft würden wir es denn benutzen. Denn auch hier finde ich, ist es Saison abhängig.Ich würde mich schlecht fühlen wenn es dann die ganze Zeit im Regal stehen würde also schaute ich mich weiter um und entdeckte dann die Vorratstöpfe. Diese haben mich sehr angesprochen denn ich mag diese rustikale, mediterrane Optik von Römertopf doch sehr. Was wäre schöner – so was im Set für Knoblauch und Zwiebeln zu haben? Doch leider habe ich mir gerade erst welche gekauft und schaute also mich weiter um. Dann sah ich sie: die Pane Serie.

Denn was wir regelmäßig machen ist Brot backen.  Hier war ich genau richtig. Ich finde dass es keine Verschwendung der Ressourcen und des tollen Produkt von Römertopf. Wir backen mehr Brot als Kuchen, mindestens zwei bis drei mal im Monat.  Für den einen hört sich das nicht viel an aber für uns reicht es. So ist bei uns garantiert dass die Brotbackschale nicht in Versunkenheit gerät. Wie es sich gehört, haben wir uns natürlich gleich ans backen gemacht. Vorher haben wir uns erstmal den Topf richtig angesehen.

Sie sind sich ihrer Linie treu geblieben. Die beliebte mediterrane und rustikale Optik – total genial  – wie ich finde.  Vor dem Gebrauch gibt es einige Prunkte die zu beachten sind: die runde Brotbackform sollte bei jedem Einsatz ca. 10 Minuten gewässert werden und keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.  Wenn man dies beachtet, hat man sehr lange ein  gutes Produkt, deutscher Wertarbeit an seiner Seite.

Wir haben uns für eine Vollkorn Mischung entschieden und haben dann noch Haferflocken und Chia Samen hinzu gefügt. Nach dem der Teig eine Weile geruht hat und der Topf im Wasser lag, haben wir noch etwas Kokosfett genommen, dann konnte es auch schon losgehen in den Ofen. Deutlich zu erkennen (am beschlagen meiner Kamera), die richtige Feuchtigkeit im Ofen, die das einlegen in Wasser vorher möglich machte.

Nach der Backzeit musste das Brot noch abkühlen, und ich leider zur Arbeit. Als ich wieder kam war das Brot schon aus der Form. Meine Schwester erzählte mir das es einfach so raus gefallen ist 😉

Aber mal im erst, nichts ist an gebacken gewesen und das Brot lies sich einfach aus der Form lösen. Geschmeckt hat es einfach genial, aber das hat selbstgemachtes Brot so an sich.

Wie man deutlich erkennen kann ist es richtig schön knusprig geworden. Ich freue mich so sehr auf weites Backen. Die genialen punkte habe ich euch noch nicht genannt: die Form ist Spülmaschinenfest und ich kann auch Kuchen darin backen. Also 2 Fliegen mit einer Klappe und Nancy ist doppelt so glücklich. Na habt ihr schon Hunger bekommen ?

Zu kaufen gibt es diese runde Brotbackform bei Amazon für 22,95 Euro

Schaut euch mal auf der Homepage von Römertopf um dort findet ihr leckere Rezepte, Tipps und Videos. Sehr informativ, wenn man so wie ich das erste mal seinen eignen Römertopf besitzt.

Kommen wir nun zu eurem Gewinn 😉

Passend zu meiner Form wurde uns ein runder Brottopf in weiß im Wert von 39,00 Euro zur Verfügung gestellt. Hier ist euer Brot gut aufgehoben. Es bleibt lange frisch und wird nicht pappig. Auch hier wieder eine richtig schöne Optik.

Wie gefällt er Euch ?? Ich hoffe doch sehr, dann wünschen wir Euch natürlich viel Glück.

lieben Gruß eure Nancy❤

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

 

 

 

Leckerer Käsekuchen zum Geburtstag

on 20. März 2017

Heute feiern wir unseren ersten Blog-Geburtstag und natürlich darf zu so einem Anlass der Kuchen nicht fehlen! Da Käsekuchen momentan mein Lieblingskuchen ist, möchte ich euch heute mein Lieblingsrezept vorstellen.

Benötigte Werkzeuge:

Große Schüssel

Küchenwaage

Springform mit 26cm Durchmesser

Schneebesen

Pinsel (zum Form ausfetten)

Teigscharber

Benötigte Zutaten:

1Kg (2 Bächer a 500g) Exquisa Quark Genuss 0,2% Fett in der Geschmacksrichtung eurer Wahl

250g Speisequark

100g flüssige Butter (am Besten Deutsche Markenbutter)

6 Eier

100g Zucker

100g Mehl

1 TL Backpulver

Für die Form:

1-2 TL flussige butter oder Margarine

1-2 TL Mehl

Als aller Erstes heizt ihr den Ofen auf 225°C vor.

Danach bereitet ihr die Springform vor: mit Butter bzw. Margarine einfetten und mit dem Mehl mehlieren.

Exquisa, Speisequark, Butter, Eier und Zucker in die Schüssel geben und gut verrühren.

Mehl und Backpulver zur Quarkmasse hinzufügen und nochmal kräftig rühren.

Die Masse in die vorbereitete Springform gießen und bei 225°C 10-15 Minuten backen.

Danach die Temperatur auf 175°C stellen (Ofen nicht aufmachen!) und weitere ca. 50 Minuten backen.

Der Käsekuchen ist fertig, wenn die Oberfläche sich leich nach oben wölbt ( wenn in der Mitte vom Kuchen noch eine Kuhle ist, ist er noch nicht durchgebacken. Dann einfach noch paar Minuten weiter backen)

Wenn der Käsekuchen durchgebacken ist, den Ofen aus machen, die Backofentür ein Spalt öffnen und den Kuchen ca, eine Stunde im Ofen ruhen lassen.

Danach aus der Springform lösen und noch lauwarm genießen.

 

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Rita

By

Herbaria, der BIO-Feinschmecker

on 16. November 2016

Da bin ich mal wieder, fleißig in der Nacht damit ihr morgens wieder was schönes zu lesen habt. Heute möchte ich ein ganz besonderes Gewürzhaus vorstellen. Hier bekommt Ihr so unglaublich viele verschiedene Bio- Feinschmecker Produkte aus der ganzen Welt. Von verschieden Teesorten, ausgewählten Gewürzen, Kaffee, Espresso-Sorten bis hin zur Natur-Drogerie. Ich meine mal ganz ehrlich wer hat schon mal was von Schoko-Pfeffer gehört? also ich ganz sicher nicht. Aber ich habe mir Ihn bestellt! Der Bericht wird auf jedenfalls folgen. Herbaria bietet zu dem auch seit 1919 eine außergewöhnliche Firmengeschichte.

 

Dieses Paket wurde mir von Herbaria zugesendet, Dafür bedanke ich mich nochmal vielmals.

  • Hagebutte-Tee
  • Schwarzer Tee Assam
  • Grüner Tee Sencha
  • Querbeet – für Salate, Soßen oder als Suppe
  • Ruf der Oase, Ruf der Oase für Tabouleh und Salate

Wir haben nur erstmal den Schwarzen Tee zum Frühstück getestet und der kam sehr gut an.

Assam Tee, sehr aromatischer schwarzer Tee, malzig und süß nicht zu stark oder zu kräftig. Und ein muntermacher durch seinen starken Koffeingehalt.

Ruf der Oase – Bio Feinschmecker aus dem Orient

So eine süße Dose war auch dabei. Für Tabouleh und Salate. Für diejenigen die nicht wissen was Tabouleh ist, es kommt aus dem arabischen Raum. Auch oft Petersilien-Salat oder Bulgursalat genannt. Es gibt davon sehr viele Varianten. Eine sehr beliebte Variante ist es mit Couscous ist aber kein muss. Ich persönlich bevorzuge den reinen Petersilien-Salat mit frischen Tomaten, Zwiebeln, Minze und Zitrone. Das alles zu einem schönen gegrillten Stück Fleisch… mir läuft dabei das Wasser im Mund zusammen beim schreiben. Beim öffnen der Dose stieg mir ein sehr starker Minze-Knoblauch Duft in die Nase, so was von lecker.

Zutaten : Steinsalz, Gomasio* (Sesam*, Salz), Vollrohrzucker*, Datteln*, Pinienkerne*, Korinthen*, schwarzer Pfeffer*, Orangengranulat*, Petersilie*, Nanaminze*, Hibiskusblüten*, Knoblauch*. *Aus kontrolliert biologischem Anbau.

Auf der Homepage findet ihr auch sehr leckere Rezeptideen ein Tipp für Salate steht auch auf der Dose, den ich ziemlich appetitanregend finde wenn ich es mit zu einem knackigen Salat vorstelle.

Tipp: Für ein Salatdressing 1-2 TL „Ruf der Oase“ mit 1 EL kochendem Wasser, 1 EL Zitronensaft oder weißem Essig und 2 EL Olivenöl verrühren (für 2 Personen).

Diesen Tipp werde ich am Wochenende beim an-grillen mit freunden nachmachen und euch berichten.

Wenn ihr mal keine Ideen zum außergewöhnlichen kochen habt dann schaut euch diese seite mal an.

Alles liebe eure Nancy

https://www.facebook.com/Herbaria.Kraeuterparadies/?fref=ts

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

Ölz – der Meisterbäcker

on 15. November 2016

Hallo meine Lieben,

heute habe ich etwas sehr leckeres von Ölz, Der Meisterbäcker bekommen. Ich möchte mich ganz herzlich für das richtig prall gefüllte Paket bedanken. Ich war überwälltigt von der Vielfalt der ganzen Leckereien.

Enthalten waren
1 Ölz Mohn-Strudel 350g
1 Ölz Nuss-Strudel 350g
1 Ölz Milch Brötchen aus Alpenfrischmilch 400g

Über die Produkte.
Genuss in Hülle und Fülle, Wort wörtlich die Herrlich duftenden Mohn oder Nuss Füllung auf einem flaumig, zarten Hefeteig.
Die feinen Nüsse oder der feine Mohn ist aus traditionelle Rezepte entstanden.

Produktbeschreibung vom Herrsteller:

Ölz Milch Brötle Butter 350g

Auch unsere Ölz Milch Brötle Butter backen wir Meisterbäcker mit frischer Alpenmilch aus Österreich. Das macht sie so einzigartig flaumig und zart. Übrigens, sie sind mit reiner Butter gebacken – hmmmm – so fein!
Die Ölz Milch Brötle sind beliebt zum Frühstück sowie zur Jause zwischendurch!

Ölz Nuss-Stollen Nuss-Strudel 350g(erhältlich auch in 700 Gramm)

Die traditionelle Rezeptur des Ölz Nuss-Stollen lässt jedes Genießer-Herz höher schlagen. Mit extra viel saftiger Nussfüllung aus frisch gerösteten Nüssen überzeugt das flaumige Hefeteiggebäck in Geschmack und Optik. Ein herrlicher Genuss zur gemütlichen Kaffeejause mit den Liebsten!

Ölz Mohn-Strudel 350g(erhältlich auch in Mohn-Stollen 700Gramm)

Die traditionelle Rezeptur des Ölz Mohn-Stollen lässt jedes Mohn-Liebhaber-Herz höher schlagen. Die extra viel saftige Mohnfüllung verfeinert mit echtem Bienenhonig wird in flaumig-zarten Hefeteig eingerollt und goldgelb gebacken. Hein Hochgenuss für jede Kaffeejause mit den Liebsten.

Die Verkostung, oh… sie war super lecker. Aber mal von Anfang an.
Ich habe die Oma von meinen Sohn zum Kaffee und Kuchen Ei geladen.
Also befand sich die ganze Familie am Tisch, ohne zu wissen das sie jetzt mit Testen durften.
Wie erwartet war alles schnell verputzt, mit vollen Bäuchen habe ich mich umgehört. Natürlich wurde ich erst gefragt woher ich die leckeren Strudel hätte, nachdem ich ihnen alles genauestens erklärt habe, haben wir 2 Stunden darüber geredet. Es hat allen wunderbar geschmeckt. Meinen Sohn vorab die Milchbrötchen. Er hat zwischen durch mal etwas Nutella oder Marmelade drauf geschmiert. Die 10 Milchbrötchen waren somit sehr schnell weg.
Auch mir und meiner Schwiegermutter haben die Strudel sehr gut geschmeckt. Sie waren fluffig und immer noch fruchtig, saftig.
Die Nuss Variante hat mein Mann und der Opa verschlungen. Nach dem „Brummen“ zu Mute nahm ich an es schmeckte wohl sehr gut.
Auch diese Variante habe ich etwas kosten können, und auch die war sehr sehr lecker.
Wir haben uns fest vorgenommen einmal in Monat Ölz zum Kaffee zu servieren.

Unser Fazit,
Es war ein voller Erfolg alle Geschmäcker sind getroffen worden, womit ich mir sicher bin das wir jetzt regelmäßig diese süßen Leckereien verspeisen möchten. Kind, Mann und Schwiegereltern wurden überzeugt und auch natürlich ich.

Vielen Herzlichen Dank nochmal an die Meisterbäcker das wir diese super leckeren Strudel und Milchbrötchen testen durften.
Wen ihr jetzt Hunger bekommen habt, oder Rezept Ideen benötigt, schaut doch mal auf www.oelz.com vorbei oder auf der Facebookseite.

Eure Stephanie

 

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

https://www.facebook.com/OelzMeisterbaecker/?fref=ts

%d Bloggern gefällt das: