Browsing Category:

Lifestyle

Sonoro auf der IFA 2017

on 15. September 2017

Dieses Jahr bin ich auf die IFA gegangen mit der Erwartung viele neue Produkte zu entdecken und neue Kontakte kennen zulernen. Sicherlich sind viele bekannte Hersteller dort die auch immer wieder neue Produkte auf dem Markt bringen, die mich natürlich auch interessierten, aber ich wollte mal neue Firmen entdecken. Dazu zählt Sonoro, perfekte durchdachte Musiksysteme “Made in Germany. Wie ich finde immer noch ein unübertroffenes Qualitätssiegel. Ich war richtig glücklich als wir einen Termin vereinbart haben. Doch leider hatte ich mich erkältet und musste ihn verschieben doch auch das war kein Problem. Umso mehr freute ich mich als ich dann gestärkt am nächsten Tag vor dem Stand war und ich richtig herzlich empfangen wurde.

mehr lesen

Brandenburger Tor Museum

on 14. September 2017

*Werbung durch Produktplatzierung*

Heute möchte ich euch ein Museum der besonderen Art vorstellen. Eines, das es so noch nicht gegeben hat und man auch nicht unbedingt als Museum erkennen würde. Selbst ich als Berlinerin habe dieses Museum vorher nicht gekannt und bin auch sehr positiv überrascht gewesen. Ich empfehle jedem, der Berlin besucht, diesem Museum einen Besuch abzustatten.
Es ist das  “Brandenburger Tor Museum”  ehemals THE GATE Berlin und feierte am 27 April 2016 im Haus Nr.4 seine Premiere.

An dieser Stelle möchte ich mich erstmal ganz herzlich bedanken, denn der Kontakt zur Marketingabteilung war überaus freundlich und sehr verständnisvoll. Mir wurde auch Bild und Videomaterial zur Verfügung gestellt da es ja nicht immer einfach ist in einem dunklen Raum alles zu fotografieren. Darüber hinaus sind nicht nur für uns Tickets zur Verfügung gestellt worden, nein ich habe sogar ein großzügiges Paket für euch zum Verlosen erhalten. Aber dazu natürlich später mehr meine Lieben.

Hier mal ein paar wichtige Details: Die Eintrittspreise sind hier sehr erschwinglich.
Erwachsener zahlt 9 € und ermäßigt nur 7 € ; Kinder, unter sechs Jahre kostenfrei. Wenn man die Tickets vorher Online bestellt sind sie 1 € günstiger. Sollten hier auch Lehrer/in unter meinen Leser sein, für Schülergruppen zahlt man nur 5€ pro Schüler.

Bei einem Event wie zum Beispiel “BERLIN leuchtet” zahlt man 15 €; ermäßigt 13 € ; Das ist aber nicht nur der Eintritt, sondern auch eine geführte Lichtertour zu den beleuchteten Highlights der Lichterwochen dabei.  Auf Berlin leuchtet freue ich mich jedes Jahr. Der perfekte Einstieg in den Herbst. Jedes Jahr laufen meine Freunde und ich mit unseren Kameras durch Berlin und bewundern es aufs neue.

Als wir das Museum betraten mussten wir erst mal schauen ob wir hier richtig waren. Denn wie gesagt man erkennt es nicht gleich als Museum weil man eben eine andere Vorstellung von einem Museum hat. Also fragte ich die nette Dame am Tresen und uns wurde gleich ausführlich alles berichtet. Welche Wege wir zu gehen haben, wie wir nach der Vorstellung am besten laufen sollten. Sie hat uns auch darauf hingewiesen dass wir nun mitten in dem Film auftauchen würden und es sich lohnen würde den Film zwei bis dreimal zu sehen. Da man bei der 270° Vorführung nicht immer gleich alles mitbekommen kann. Sie sollte recht behalten.

Wir entdeckten unter anderem auch ein Gästebuch. Sowas finde ich ja immer richtig spannend denn ich bin neugierig wie die Leute das für sich hier erlebt haben. Leider ist mir kein legendärer Spruch eingefallen, dennoch haben wir uns hier im Buch auch verewigt. Aus Datenschutzgründen habe ich davon natürlich kein Foto gemacht. Aber hier fand man solche Wörter wie “überragende Vorstellung”; “sollte Pflichtprogramm in Schulen sein”; “sehr aufschlussreich” und vieles mehr. Als ich das gelesen habe musste ich an meine Schulzeit denken. Und stellte fest das informative Vorführung doch stets langweilig waren. Als erstes dachte ich das kann nur ein Lehrer geschrieben haben. Doch nun wollte ich endlich in die Vorstellung und konnte es kaum erwarten.

Als wir unten ankamen gab es nicht großartig die Möglichkeit sich zu verlaufen. Die Dame hatte uns ja auch beschrieben wie wir unser Eintrittskarte einzulösen haben. Also sind wir zum Drehkreuz gegangen, scannten unsere Eintrittskarten und hörten schon die Vorstellung.

Wir hatten das Glück das ist nicht wirklich voll war und nur ein paar Leute vor Ort waren und so konnten wir uns gemütlich dazu setzen. Wir haben uns ein Platz an der Wand ausgesucht um einfach mehr vom Programm sehen zu können. Doch wie gesagt es ist wirklich riesig und das war wirklich nicht möglich alles auf einmal mitzubekommen. Der Tipp von der Dame hat uns doch sehr geholfen also blieben wir noch eine weitere Vorstellung sitzen. Zumal wir auch den Anfang miterleben wollten und zum anderen um die andere Seite der man weniger Beachtung schenken konnte nun auch mit zu verfolgen. Nun möchte ich euch mal den Videoclip zeigen, den auch ich sehr spannend fand.

Nun saßen wir dort mitten in der Vorstellung und wurden gleich ins Geschehen miteinbezogen. Die Geschichte war so mitreißend dass wir gar keine andere Wahl hatten. Auch der Sound der von allen Seiten zu hören und zu spüren war ließ uns gleich alles mitfühlen. Die Zeitepochen wurden sehr gut in aufwendigen Animationen dargestellt.  So fühlte man sich doch ein wenig in die Zeit zurückversetzt. Auch für eine Berlinerin waren hier viele neue Sachen zu entdecken.

Es ist einfach beeindruckend und überwältigend. Das mächtige einmarschieren der Soldaten, die Geschichte der die Quadriga mit der Siegesgöttin Eirene wird eindrucksvoll berichtet.

Nach dem Sieg über Napoleons Armee wird sie wieder nach Hause geholt und auch gleich ausgezeichnet. Auf allen drei Filmleinwänden läuft die Geschichte abwechselnd zusammen oder jeder Teil für sich.

Wir näherten uns dem dunklen Teil unserer Geschichte und es wurde mehr und mehr düsternd. Mann konnte es richtig fühlen wie das Land zerfallen ist. Wie hilflos man zuschauen musste.

Wir dürfen auf keinen Fall die Propaganda vergessen unter dem Einfluss diese Menschen standen. Die Reden dröhnten richtig aus den Lautsprechern. Allein das zuhören stimmte mich wütend.

Das knistern des Feuers wie die Naziherrschaft Deutschland ausgebrannt hat war so deutlich das ich Gänsehaut bekam. Aus dieser Zeit sollte man doch eigentlich gelernt haben. Wirklich eindrucksvoll dargestellt.

Der Aufbau Berlins und die Zeit der Mauer wird mit Bildern und Texten der großen Menschen unser Geschichte verstärkt. Auch hier wieder ein Gänsehaut Gefühl. Denn hier fängt die Zeit an die auch ich langsam miterlebt habe. Der Zerfall der Mauer. Eine wirklich eindrucksvolle Zeit. Die so gut dargestellt wurde das sogar mir wieder leicht die Tränen kamen.

Die Zeit die das Brandenburger Tor schon erlebt hat ist schon sehr beeindruckend. Das alles in einer 20 Minütigen Show so eindrucksvoll nach zustellen, ist selbst für mich grandios. Vieles kannte ich aus der Schule und habe doch schon sehr viel wieder vergessen. Da fällt mir doch der Satz aus dem Gästebuch wieder ein. Es sollte zum festen Schulprogramm gehören – nun kann ich dem guten Gewissens zustimmen. Nicht nur für Touristen ist es hier interessant sondern auch mal als Berliner ist es schön die Geschichte etwas aufzufrischen.

Anschließend sind wie noch in ein Ausstellungsraum gekommen wo die Geschichte in eine Zeitleiste eingebaut wurde. Dort fanden wir auch die Nachbildung des Kopfes der Quadriga wie sie einmal ausgesehen hat. Sie wirkte so mächtig und eindrucksvoll.

In dem Raum angekommen zitterten meine Hände noch irgendwie. Hier war der kleine Rundgang wirklich gut erklärt. Für die Ereignisse  Die noch nicht im Film zu sehen waren. Daher lohnt es sich mal genauer hin zu schauen. Denn es gab hier viele wunderschöne historische Postkarten zu sehen.

Mein Fazit: Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, bin ich von der Multimedia Show sehr beeindruckt. Das Museum ist mit der Zeit gegangen und macht einem den Aufenthalt dort wirklich angenehm. Die Moderne Technik gepaart mit der Geschichte ist wirklich gut gelungen. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig und zieht sich auch nicht unnötig in die länge. Ich habe euch nur ein Teil meine Bilder gezeigt damit auch ihr noch was zu entdecken habt. Aber ich kann euch sagen – es lohnt sich alle mal. Jedes Jahr wenn Berlin leuchtet sind wir immer nur vor dem Brandenburger Tor. Dieses Jahr überlegen wir mal an dieser Tour teilzunehmen. Von diesem Museum konnte ich auch meine Freunde beeindrucken.

Ich hoffe sehr das euch mein Bericht gefallen hat und ihr neugierig geworden seid. Denn nun könnt ihr auch ier ein Aufenthalt gewinnen. Also macht fleißig mit.

Viel Glück und liebe Grüße eure Nancy ❤

Meine Sneakers von Manfield

on 4. August 2017
*kostenloses Testprodukt – Werbung enthalten*
*
Heute stelle ich euch mein erstes Paar Schuhe vor, das ich von Manfield testen durfte. Wie ihr wisst war ich dieses Jahr das erste Mal auf der Fashion Week eingeladen. Unter anderem auch zur Panorama Messe. Hier waren etliche Aussteller die unter anderem uns auch Gutscheine für Ihre Ware zur Verfügung gestellt haben.
Was soll ich sagen  Schuhe können wir als Frauen niemals genug haben. Durch  die Probleme mit meinem Rücken bin ich nun ein totaler Fan von Sneakers geworden. Oder auch flachen Schuhen aber Hauptsache gemütlich. Gegen einen leichten  Absatz ist nichts einzuwenden aber ich habe meistens ein flaches Paar Schuhe als Reserve dabei.
Hier nun ein paar Fakten zum Shop. Die Auswahl die Mansfeld uns anbietet ist nicht übermäßig viel und wirkt daher auch nicht überlastet. Neben Schuhen kann man auch Taschen und etliche Accessoires kaufen. Der Shop ist sehr übersichtlich und schlich gestaltet. Die Menüführung macht einem die Suche sehr einfach. Es lassen sich auch die Suchkriterien nach den persönlichen Wünschen sehr einfach einstellen. Zur Zeit ist dort ein riesen Ausverkauf und die Schuhe sind stark reduziert. Bezahlen kann man mit  PayPal, Klarna, Kreditkarte (VISA/MasterCard), GiroPay und Sofort-Überweisung.
Jedoch habe ich zwei kleine Kritikpunkte die ich gerne erklären möchte. Ich bin kein Fan davon meine Schuhe online zu kaufen. Sicher ist die Auswahl größer und man spart auch bestimmt. Aber jedes Paar Schuhe hat eben sein eignen “Willen”!  Einige Fallen größer oder kleiner aus. Materialfehler lassen sich nicht erkennen. Auch die Passform ist meistens verschieden.
Erstens  finde ich das die Schuhe größer ausfallen. Ich habe mir die Turnschuhe in der Größe 39 bestellt damit ich sie auch im Herbst oder im Frühjahr mit etwas dickeren Socken tragen kann. Ich habe sehr breite Füße mit einem hohen Spann normalerweise habe ich mit der 39 am Anfang immer etliche Probleme. Doch dieser Schuh wirkt einfach wie eine Größe 40. Selbst nach fünf mal hinschauen steter immer noch 39. Kommen wir nun  zu meinen auserwählten neuen Lieblings Schuhe.
Preis: von 99,99 Euro runter auf  69,99 Euro; Keine Versandkosten
Test und Fazit: Ich habe wirklich lange überlegt welche Schuhe ich mir holen sollte. Zuerst habe ich alle meine Favoriten in den Einkaufskorb gepackt. Natürlich habe ich schnell eine Summe von über 600 € zusammen. Nun musste ich selektieren auf ein einziges paar Schuhe.  Das sag mal einer Frau wie mir, die Schuhe liebt. Nun eine schwierige Wahl hatte ich in den letzten Tagen nicht zu treffen. Das Modell das ich mir ausgesucht habe gab es noch in Gold, Silber und schwarz. Nun ein Blick in meinen Schuhschrank und ich habe eindeutig genug schwarze Schuhe.  Gold metallic ist ein Look der zur Zeit sehr modern ist aber bleibt er ist auch. Das selbe gilt für Silber metallic. Dennoch sehen die Schuhe Mega abgefahren aus und ich bin immer noch am überlegen ob ich sie mir selber kaufe. Ein klein wenig schreckt mich der Preis dann doch etwas ab.
Nun war nur noch ein paar Schuhe in meinem Einkaufskorb und zwar der beigefarbene mit Schlangenmuster und goldenen Applikationen. Die natürlich ein richtiges Highlight sind. Also Schuhe endlich angekommen konnte ich es gar nicht mehr erwarten ihn anzuziehen wie gesagt erst mal war ich überrascht über die Größe. Aber auch das ich ihn einfach anziehen konnte und keine Schmerzen hatte. Das einlaufen war diesmal kinderleicht und ich war richtig glücklich.  Mit solchen Füßen ist es schwer ein paar Schuhe zu finden die sich vom ersten Tag an ohne Probleme tragen lassen.
Nicht umsonst heißen sie meine Lieblings Schuhe. Denn jedes Mal wenn ich sie getragen habe bin ich aus dem Staunen nicht mehr raus gekommen. Erstens ist es anziehen durch den Reißverschluss an der Seite super leicht. Ich muss nicht jedesmal die Schnürsenkel auf machen. Beige ist es eine Farbe die zeitlos ist und passt fast zu jedem was man anzieht. Nun wie gesagt ich liebe es schlicht und einfach ein trage hauptsächlich schwarz daher sind die  hellen Schuhe bei mir sowieso immer der Hingucker.
Ich habe mich schon oft dabei ertappt wie ich auf den Boden schaue nur um zu sehen wie toll meine Schuhe sind: während ich laufe. Nun viel mehr gibt es über diese Schuhe eigentlich nicht mehr zu sagen. Sie sehen  einfach Mega aus und tragen sich super bequem. Ich bin schon oft angesprochen wo ich die Schuhe gekauft habe denn sie sind doch nicht so gängig dass man sie überall kaufen kann.
Ich liebe meine neuen Sneaker und die ist ausnahmsweise ein Online kauf der gelungen ist. Wie gefallen euch meine Schuhe? Habt ihr auch ein Schmuckstück im Schrank das euch so gut gefällt ? Zeig her….
Liebe Grüße eure Nancy ❤

Thai Park Berlin 28.05.2017

on 28. Mai 2017

Heute war mal wieder ein wundervoller Tag um die Wohnung endlich mal früh zu verlassen. Ich habe mich früh mit meiner Freundin verabredet da wir auf den Flohmarkt gehen wollten, danach in den Thaipark. Meine Freundin war noch nie dort obwohl sie eine Berlinerin ist. Es gibt tatsächlich immer noch Menschen die den Thaipark nicht besucht haben einfach weil sie nicht wissen was dort alles so angeboten wird. Deswegen dachte ich mir schreibe ich mal kurz darüber.

Der Park liegt sehr zentral mitten in Berlin und ist mit der BVG mit Bus und Bahn schnell zu erreichen. Als ich das erste mal mit meiner Schwester den Park besucht habe, kam ich mir etwas verloren vor. Das erste was mir aufgefallen ist  – man wird von einem Meer aus bunten Sonnenschirm empfangen.  Alleine das ist schon eine geniale Kulisse. Wenn man dann weiter rein läuft haben die thailändischen Frauen sich auf ihren Matten ihr kleines Reich gezaubert. Dort wird gekocht, gebraten und frittiert.  Von Fisch bis Hähnchen über Schweinefleisch  gibt es hier  jede Menge kulinarische Spezialitäten. Ich hatte natürlich auch öfters davon gehört war aber den ganzen sehr skeptisch gegenüber. Weil ich mir dachte vielleicht bieten sie auch dort diese Krabbelviecher an wie man es oft im Fernseher gesehen hat. Natürlich war dem nicht so.

Dort werden einem traditionelle thailändische Gerichte vor den Augen zubereitet. Wir sind gegen 11 Uhr dort angekommen. Es waren zwar schon viele Stände aufgebaut aber noch nicht alle waren mit dem Kochen beschäftigt. Und so kam ich zu meiner Lieblings Köchin und auch sie war noch nicht fertig. Doch als ich sie gefragt habe war es für sie kein Problem mir das Essen ganz ganz frisch zu zubereiten. Sowas finde ich ja total genial. Ich mag leider kein gekochtes Hähnchenfleisch und so habe ich mir die Hähnchenspieße mit Erdnusssoße an einem anderen Stand holen müssen. Und wie ihr erkennen könnt sah das echt lecker aus.

Für mich ganz neu waren diesmal die Matcha Cookies. Ich stehe Matcha sehr skeptisch gegenüber und bin nicht gerade ein Fan. Aber meine Schwester liebt es und deswegen musste ich sie mal testen. Die Dame war so lieb und freundlich. Sie informierte mich über die Zutaten und wo man sie noch in Berlin bekommt. Wir bekamen sogar einen Cookie zum testen – was soll ich euch sagen – Ich liebe sie. Mit Kokos und der/die/ das  Matcha war kaum zu schmecken. Sie waren sehr leicht und richtig lecker. Selbstverständlich habe ich meiner Schwester dann 2 mitgenommen. Sie wird sich richtig freuen.

Zu unserem Essen haben wir uns noch eine richtige oder eine ganze Kokosnuss geholt für 3,50 €
die Hähnchenspieße eine Erdnussbutter Soße Carmen 4 €.
Und der Salat deren Name ich leider überhaupt nicht mehr weiß kam 5 €.

Dann haben wir uns auf die Wiese gesetzt mit einer mitgebrachten Decke und konnten alles ganz in Ruhe und die Sonne genießen.  Es war richtig schön die ganzen Leute dort zu sehen und jeder ist immer sofort irgendwie ins Gespräch gekommen. Man hat gesehen was der andere hatte und war neugierig was das ist.  Alle Leute die dort hinkommen sind sehr freundlich und ich muss in letzter Zeit immer mehr feststellen dass viele Touristen den Weg dort hin finden. Ich finde das richtig genial so wird das zu einem Treffpunkt einer Multikulti Gesellschaft.

Zum Schluss hatten wir leider nur noch 1,70 € aber wir wollten uns noch Melonen kaufen im Becher. Und das war für die Dame überhaupt kein Problem sie hat uns den Becher gegeben der normalerweise 2 € kosten würde. Dieses ganze Gericht hat uns zusammen 14,20 € gekostet für zwei Personen. Wir beide sind  richtig satt geworden und haben uns dann den Rest mit nach Hause genommen. Auch hier war es kein Problem die Sachen separat noch mal neu einpacken zu lassen. Danach waren wir so voll gegessen und haben uns auf dem Heimweg gemacht. Wie es immer so ist, war der Bus gerade weg und so konnten wir dann noch ein wenig entspannen.

Also meine lieben, ich hoffe der kurze Einblick in meinen Tag hat euch etwas gefallen.

Ich grüße euch lieb und wünsch einen schönen Abend.

Eure Nancy❤

Just Cosmetics

on 16. November 2016

getestet von Nancy und Stephanie

Was mir gleich als erstes bei JUSTcosmeticsaufgefallen ist in der Mail, sie haben sich unsere Seite wirklich angesehen und zeigten dennoch Interesse obwohl wir da noch sehr neu waren und nicht mal richtig los gelegt hatten. Wir durften uns 2 Produkte aus deren Sortiment aussuchen. Diese wurden uns dann auch schnell zu gesendet.

 

Expert Magic Glow Lip Oil, Triple Waer Liquid Foundation

 

Ich , Nancy , habe mich für das Lippen Öl entschieden. Und ich bin sehr froh darüber. Denn ich nutze eh meistens LipGloss mit Lippenkonturenstift. Ich habe es ein paar Tage getestet. Meine Lippen waren ja nach den kalten tagen und der Zahnarztbehandlung schon sehr belastet und sehr trocken. Was mir sehr am Öl gefällt, es macht sie sehr geschmeidig. es wirkt nicht so abweisend zu den Lippen wie Öl und liegt auch nicht einfach nur schwer aus, sondern es verbindet sich. ein wenig wie ein Pflegestift. Das Lippen Oil bleibt auch nach dem Café und Essen eine weile auf den Lippen und ist nicht gleich wieder verschwunden wie bei anderen Lippen Kosmetikas.

Fazit von Nancy: Ich persönlich finde den Preis Okay , denn es ist ziemlich langanhaltend, von daher hat man Ihn auch weniger. Meine Lippenfarbe wird verstärkt und fühlen sich deutlich länger gut an. Erhältlich in 1 Farbe Preis: 3,49 Euro Inhalt: 6 ml Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

 

 

Über Triple Waer Liquid Foundation wird Stephanie demnächst berichten. Bis dahin …

Alles liebe eure Nancy

 

 

 

*kostenlose Testprodukte, Werbung enthalten*

%d Bloggern gefällt das: