Berlin Skyline bei meiner Art Night

am 4. April 2018 von

*Werbung durch Produktplatzierung*

Vor einiger Zeit habe ich euch erzählt dass ich dank einer Blogger Kollegin Perdita von Persus zur Art Night gehen durfte. Sie hat mir ihre Einladung liebenswürdiger Weise zu Verfügung gestellt und ich habe mich wirklich riesig gefreut. Kurz darauf durfte ich sie und die anderen Teilnehmer vom Bloggertreffen „Klön un Kieken – Zwischen Spree und Späti“ dann auch persönlich kennen lernen. Es war echt ein klasse Abend und ich freue mich sie alle hoffentlich bald wieder zu sehen.

Nachdem unsere erste Art Night leider aus gesundheitlichen Gründen abgesagt wurde, hatten wir echt Schwierigkeiten einen neuen Termin zu finden. Entweder klappte es Zeitlich bei uns nicht, das Event war schon ausgebucht oder es fand auf Englisch statt. Nun ich kann zwar Englisch aber das war mir dann doch zu speziell. Am 27.03.2017 war es dann für mich und Andy soweit, wir besuchten die Art Night in Berlin im Stone Brewing. Dort konnten wir mit anderen Teilnehmern und unserem Künstler einen tollen Abend in entspannter Atmosphäre verbringen und uns selbst dabei noch kreativ ausleben.

Was ist eine ArtNight?

Im Herbst 2016 wurde die Art Night gegründet und ist vielen ein Begriff aus der Gründershow „Die Höhle der Löwen“. Dort konnten sie die Löwen überzeugen und seitdem hat sich sehr viel getan. Das Online Angebot ist ebenfalls gewachsen und es wurden viele Künstler in den verschiedensten Städte hinzugefügt. Auch deine, vielleicht?
Kurz gesagt die Art Night veranstalten Events in Bars und Restaurants, auf denen die Gäste unter Anleitung und Tipps eines lokalen Künstlers mal selbst den Pinsel schwingen und ihre eigene Kreativität entdecken können.

Materialien sind im Preis inbegriffen, nur die Kosten für Speisen und Getränke fallen zusätzlich an und es gibt auch keinen Service. Teilnehmen kann jeder, ohne Vorkenntnisse. Das trifft auf mich auf jedenfall zu, denn ich denke ich bin eher unbegabt was das Künstlerische angeht. Aber ich wollte es unbedingt mal versuchen.

Die Art Night Location: Stone Brewing

Nun ich muss gestehen, die Location lag in einer Gegend in der ich niemals so einen tollen Laden vermutet hätte. Sie war aber auch sehr abgelegen und ich dachte mir oft dass ich hier falsch bin. Um so positiver war ich überrascht so ein Schmuckstück hier zu finden. Das Stone Brewing befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Gasanlage und wurde zu einer Modernen riesen Brauerei umgebaut. die gesamte Kulisse war einfach schön für Fotografien und auch im Sommer kann ich es mir hier echt wunderschön vorstellen.

Von Brauereiführungen bis hin zur Verkostung kann man hier auch Räume für Festlichkeiten buchen. Für uns klang die Führung und Verkostung sehr interessant und wir möchten mal so eine Tour mitmachen. 

Wie ich meine ArtNight erlebt habe

Als ich dann in der Location ankam, musste ich mich erstmal zurecht finden und meiner Maler-Kollegin finden. Wir waren eine kleine süße Gruppe mit nur einem Mann. Die Gruppe war bunt gemischt, jedes alter war vertreten. Aber die meisten kamen zu zweit und Kontakt zu knüpfen gestallte sich dann auch etwas schwerer. So haben wir dann erstmal Platz genommen und unsere Künstlerin, Tijana Titin aus Bulgarien stellte sich und den Abend dann erstmal vor. Ein sehr sympatische Frau und auch richtig hilfsbereit.

Wir pausten das Grundmotiv mit Bleistift auf die Leinwand, konnten es nach belieben drehen oder verändern ganz wie es uns gefällt. Angesichts der Lichtverhältnisse war das nicht ganz einfach. Einige Teilnehmerinnen hielten die Leinwand an die Fenster und zeichnen so gegen das schwindende Tageslicht.

Es ging nicht um das Nachmachen des Motivs, sondern um seine eigne persönlich Kreativität, das Ausprobieren und eben Spaß haben. Dann kam auch schon die Künstlerin mit den verschiedensten Tipps vorbei, welche Maltechniken es gibt und wie man sie anwenden kann.

Die verschiedenen Kunstwerke: Berlin Skyline

Andy und ich haben unsere Bilder schon relativ schnell fertig gehabt und konnten uns auch super Unterhalten in der Zeit. Sonst wären wir nach einer Stunde sogar schon fertig. Aber das lag bestimmt an unserer Farbauswahl, denn wir hielten es er in einer Farbe. Sogar für Fotos haben wir genug zeit gehabt und so durfte ich bei den anderen Teilnehmer einen kreativen Blick über ihre Schultern werfen. Ich war recht erstaunt wie verschieden doch die Bilder geworden sind. Spannend ist natürlich, dass alle Kunstwerke völlig unterschiedlich und individuell gestaltet wurden.

Mein Art Night Fazit

Die Idee die hinter diesem Konzept steht, finde ich an sich ganz gut. Mir gefällt es sehr gut das man hier kreativ unterstützt wird, aber sich nicht herausfordern lassen muss. Es ist jedem freigestellt wie er sein Bild gestalten kann, auch farblich kann man sich entfalten. Für Auswahl und Nachschub war gesorgt.

Mit der Künstlerin hatten wir wirklich glück gehabt, denn sie ging ihre Runden und beschäftigte sich immer wieder mit kleinen Gruppen. Sie erzählte uns viel von sich und hat aber nicht den Focus verloren.

Die Location war ein Traum, trotz des Weges. Dort angekommen hat man schnell die Umgebung vergessen und fühlte sich wohl. Wir hatten sogar einen Kamin in unserem Raum. Da Andy und ich Hunger hatten, haben wir uns entschlossen später noch was zu essen hier.

Bei einem leckeren Teller Tagliatelle mit Garnelen, hausgemachter Brotkorb, selbst gebrautem Bier und hausgemachter Limonade ließen wir es uns gut gehen und den Abend Revue passieren.

Im großen waren sehr zufrieden und haben uns vorgenommen nochmal an so einen Event teilzunehmen. Auch die Brauereittour wollen wir machen.

Es hat sich rundum gelohnt und wir hatten viel Spaß gehabt. Auch wenn mein kleines Meisterstück nicht perfekt ist aber das macht es für mich eben so toll denn ICH habe es alleine gemalt. Es wird in meiner Wohnung einen tollen Platz finden.

Wie sieht es bei euch aus ? Lust mal an so einem Event teilzunehmen?

Ich hoffe euch hat der Bericht gefallen und hoffe ihr besucht auch mal eine Art Night.

Alles liebe eure

 

 

 

 

 

5 Comments

  • Heike

    Liebe Nancy,
    im Mai werde ich in Mannheim eine ArtNight besuchen, nach deinem tollen Bericht bin ich noch viel gespannter
    LG Heike

    8. April 2018 at 18:05 Reply
  • Andrea

    Es war ein toller Abend und hat super viel Spaß gemacht mit dir! <3

    5. April 2018 at 09:46 Reply
    • Nancy Mostafa

      Oh ja das das war echt schön <3 Ich freue mich aufs nächste mal 😉

      5. April 2018 at 12:09 Reply
  • persustestet

    Dein Bild ist toll geworden und ein wenig neidisch bin ich schon das ich selber keine Zeit hatte 😉 Die Location ist ein Traum! Wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, gehen wir gemeinsam zu einer ArtNight!!!
    LG Perdita

    4. April 2018 at 16:15 Reply
    • Nancy Mostafa

      Oh ja das machen wir 🙂 darauf freue ich mich schon.

      5. April 2018 at 12:09 Reply

    hinterlasse ein Kommentar

    Das könnte dich auch intressieren

    %d Bloggern gefällt das: