AHOI Klötenlikör – Na klar ist das Eierlikör

Anzeige / Werbung

Eierlikör war bis vor 1-2 Jahren immer noch ein „altbacken“ Getränk für mich. Bis ich bei meiner jüngeren Schwester einfach mal ihrer Empfehlung folgte und einen Eierlikör getrunken habe.

Seit dem genießen wir zu besonderen Anlässen auch mal einen kleinen Schluck. So altbacken wie ich gedacht habe, ist der Likör doch nicht. Nur weil ich ihn von Omas her kenne, heißt es ja nicht, dass der Eierlikör mit der Zeit geht.

Man war ich happy als ich den AHOI Klötenlikör über Brands you Love testen durfte. Im Shop von Pauli Spirit haben wir uns das Paket bestellt. Doch die Homepage ist ja mal unverkennbar norddeutsch und klasse. Mindestens ein Blick lohnt sich.

Witzige Geschichte, ich habe bis zu Bewerbung nicht gewusst das Klötenlikör ein Eierlikör ist. Ich kann euch echt nicht sagen warum, obwohl es doch so offensichtlich war. Das Wort Klöten – benutzen wir Berliner eher sehr selten, aber wir kennen es schon. Vielleicht war ich einfach zu müde oder zu blind in diesem Augenblick. Kein Plan…

Als Katrin von „Das Leben ist schön“ bei mir war, musste sie gleich mit mir testen. Denn wir haben uns einen schönen Nachmittag mit Fotos und Testessen und trinken gegönnt. So ist das wenn Blogger und Tester sich treffen, immer in Verbindung mit Arbeit.

Nach ein paar kleinen Bechern mussten wir dringend ein Pause einlegen. Der Rum hatte es echt in sich und hat uns schnell erkennen lassen, dass wir erst was essen sollten. Was wir gegessen haben zeige ich euch in meinem nächsten Blogpost.

Klötenlikör zu Dessert

Ich bin ja eine „kleine“ Naschkatze. Süßigkeiten erwecken bei mir ein gutes und ein schlechtes Gewissen in mir. Der Genuss ist unglaublich befriedigend, das Gefühl danach kennen wir wohl alle.

Aber an manchen Tagen überkommt es mich einfach, vor allem wenn man leckere Produkte testen darf, überfluten mich die Ideen.

Sonntag, schlechtes Wetter, Couch und gemütliche Stimmung. Da hatte ich Lust zum Backen. Also habe ich uns einen Apfelkuchen mit Vanilleeis, Schlagsahne und Eierlikör zubereitet.

Ich fand den Geschmack echt genial mit Vanilleeis. Das hat alles so gut zusammen gepasst. Ich musste ab und zu einen kleinen Schluck nachgießen.

Der Nachteil an so einer schönen aber blickdichten Flasche ist der, man sieht einfach nicht wie viel da noch drin ist. So war die Flasche Likör schneller leer als ich wollte.

Den leckere Klötenlikör kann man im AHOI Spirituosen Online-Shop für 19,90 € in der 500 ml Buddel kaufen.

Der AHOI Rum liegt preislich bei 24,90 € je 500 ml Buddel (zzgl. Versandkosten).

Den Rum und die Mango Limonade habe ich noch nicht getrunken. Es war doch etwas zu viel Alkohol in letzter Zeit. Eigentlich wollte ich ja den Cocktail „Deine Mudda“ testen. Aber es war komischerweise kein Eierlikör mehr da.

Zum Abschluss möchte ich euch gerne den AHOIEierlikör empfehlen. Er schmeckt am Anfang wie ein typischer Eierlikör, cremig und im Abgang sehr stark im Geschmack. Vanille habe ich nicht herausgeschmeckt aber den Rum. Das hat mir sehr gut gefallen.

Es lohnt sich wirklich auch mal die „altbacken“ Produkte zu testen, denn was damals gut war, kann jetzt nur besser sein.

Trinkt Ihr den auch Eierlikör? Wie schmeckt er euch denn am besten?

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.