Dew Drop – Met im Frühling

Anzeige / Werbung

Wie bei vielen gehört der Honigwein zu einem tollen Weihnachtsmarkt Besuch, so auch bei mir. Ich kenne den Honigwein nur pur, kräftig und sagen wir mal wärmend. Aber ein Honigfruchtwein war mir und meinen Freunden unbekannt.

So musste getestet werden, unbedingt. Denn Honigwein oder Met gehören zu meinen Lieblingsgetränken.

An einem tollen, warmen Frühlingstag haben Andrea und ich in den Tiergarten gesetzt und ein kleines Picknick gemacht. Ich liebe es im Frühling im grünen zu sitzen bei leckeren Getränken und tollen Gesprächen, einfach die Zeit genießen.

Der Honigwein – black currant schwarze Johannisbeere,

war der erste Honigwein den ich testen wollte! Alleine das wir uns den Geschmack nicht so recht als Met vorstellen konnte, machte ihn doppelt interessant.

Vom ersten Schluck waren wir beide echt überrascht worden, wie süß der Honigwein doch schmeckte. Irgendwie hatte ich den klassischen Rotwein Geschmack im Kopf, doch da habe ich mich richtig geirrt. Denn davon hat er überhaupt nichts. Keinen kräftigen Abgang, kein bitteren Beigeschmack. Nichts der gleichen. Einfach nur lecker und süß und sehr heftig.

Scheiße, is des geil!

…. Ich stelle diese Weine selbst her und bin Teil der „Craft“-Bewegung. Bei mir gibt es keine Industrieware, keine künstlichen Aromen, keine Farbstoffe, keine Panscherei. Ob zu Pizza, Pancakes oder beim Grillen, mein Craft Mead passt immer. Dew-Drop Honigweine und ich gehen seit 2012 diesen Weg, der gesäumt ist von Größenwahn und Humor. Aber immer mit viel Herzblut, Liebe und Heavy Metal…

Facebookseite Dew-Drop Honigweine

So abgefahren beschreibt der Hersteller sich und sein Unternehmen. Ich finde das Unternehmen sehr erfrischend. Mir gefällt besonders gut, dass er auf sämtlich Zusätze verzichtet. Das macht sich im Geschmack der Honigweine bemerkbar.

Ostern mit Cherry Honigwein

Zu den Feiertagen war ich bei Angie und Familie eingeladen. Da wir wunderbares Wetter hatten, hat es sich angeboten zu Grillen. Wir haben es uns etwas gemütlicher gehen lassen. Dazu servierte ich dann den Cherry Honigwein.

Ganz klar mein Favorit, mit Eis serviert war das wirklich eine klasse fruchtig, süße Erfrischung. Doch Vorsicht war geboten, denn er hatte es wirklich in sich mit seinen 10 % VOL. Doch mit Selters verdünnt war es etwas besser. Jedem hat es sehr gut geschmeckt, aber auf Met wäre keine gekommen.

Auf der Homepage von Dew-Drop werden so leckere Droptails (Cocktails mit Honigweine von Dew Drop) vorgeschlagen, die sich wirklich sehr lecker anhören. Ganz klar ein Sommerhighlight!!!

Das liebe ich so sehr am Testen, solche Neuheiten kennenlernen zu dürfen. Ich wünschte ich hätte mehr davon gehabt. Denn die Droptails würde ich gerne versuchen. Das heißt wohl – bestellen.

Mein Fazit, ganz klar der Hammer. Mich wundert es wirklich, dass die fruchtigen Honigweine noch nicht bekannter sind. Ich kann sehr gut vorstellen, dass der Honigwein bei jedem gut ankommt.

Wir alle, die den Honigwein getestet haben, sind uns sicher das Dew Drop noch seinen ganz großen Durchbruch bekommt. Sie haben es wirklich verdient!!

Kennt Ihr denn schon fruchtige Honigweine? Wie klingen die Droptails denn für Euch? Ich wünsche Euch einen schönen Tag, Eure

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.